Bei der Deutschen Meisterschaft der Sportschützen auf der Olympiaschießanlage von 1972 in Garching-Hochbrück bei München konnten die Schützen des SV Diana Aumenau beachtliche Erfolge erzielen. Alexander Röller erzielte im Kleinkaliber- Dreistellungskampf ( je 40 Schuss liegend, stehend und kniend mit dem Kleinkalibergewehr ) hervorragende 1146 Ringe und gewann die Silbermedaille.  Er lag nur 2 Ringe hinter dem Sieger. 

Im Luftgewehrprogramm in der Disziplin 60 Schuss stehend konnte Lukas Fischer ringgleich mit den beiden Schützen auf Platz eins und zwei die Bronzemedaille der Junioren erringen. Sein Resultat waren 588 Ringe, die schlechtere Endserie versetzte ihn auf den 3. Rang. Alexander Röller kam auf Platz 38, Thorben Reinig auf Platz 59. 

Die Mannschaft belegte den 11. Platz. In der Schülerklasse war der amtierende Hessische Meister Denniz Steinhauer am Start, der bei seinem Debùt in München beachtliche 18 Treffer mit der mehrschüssigen Luftpistole erzielte und damit auf Platz 37 landete.